“Kraft der Trägheit” Sonntagsgottesdienst mit Slawa Rein am 11.11.2018

Exemple

Psalm 1:3:“Der ist wie ein Baum, gepflanzt an den Wasserbächen, / der seine Frucht
bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht. Und was er
macht, das gerät wohl.”

Als wir uns bekehrt haben, haben wir noch viel Eifer gehabt. Wir wollten alles tun und verändern –
aber mit der Zeit wurde es immer weniger intensiv und das Feuer wurde schwach. Heute sollten wir verstehen, wie wir das ändern können.
Continue reading “Kraft der Trägheit” Sonntagsgottesdienst mit Slawa Rein am 11.11.2018

Read More →
Exemple

[Einschub] Jeder hat ein eigenes Verständnis vom Urlaub, aber wichtig ist zu verstehen – wir machen kein Urlaub von unserer Geistlichkeit und christlichen Leben! Urlaub dient erst recht dazu, um stärker zu wachsen, Offenbarungen zu bekommen, Gemeinschaft zu genießen und an eigenem Charakter zu arbeiten. 

Achte darauf, dass du im Urlaub nur noch stärker wirst und neue Offenbarungen bekommst! [Einschub]

Es ist interessant: Unser Leben fängt schon mit einer Krise an und zwar durch die Geburt. Die Mama trägt 9 Monate lang ihr Baby. Das ist schon eine Qual genug. Nur dann kommt auch noch die Entbindung. Das ist definitiv eine Krise, aber was  ist das Resultat?! – ein neues Leben!  Continue reading “Durch das Leben über alle Krisen” Sonntagspredigt am 01.07.2018 mit Daniel Ikkert

Read More →
Exemple

Wir widmen unserem Körper viel Aufmerksamkeit und achten sehr gezielt, was wir essen und wie wir leben. Aber wie oft denken wir an das- was in unser Geist hinein geht?! Sorgen wir gezielt für die „Speise des Geistes“?

Man sagte in der UDSSR: „Im gesundem Körper lebt ein gesunder Geist“. Stimmt das? Oder vielleicht ist es andersrum?! Vielleicht hat der Mensch, der einen gesunden Geist auch ein gesunden Körper?! Continue reading “Speise des Geistes” Sonntagspredigt mit Daniel Ikkert am 22.04.2018

Read More →
Exemple

Wovon träumen die Kinder? Reichtum? Macht? – Nein ganz bestimmt nicht. Sie träumen von anderen Dingen, als Erwachsene! Mit dem Alter verändern sich die Träume.

Warum haben wir aber solche Träume? Von wem werden sie beeinflusst? Ganz oft ist es die Werbung, Internet, Fernsehen … 

Die Welt bewegt sich mehr und mehr in die Richtung: Lebe für dich und träume nur von deinem Erfolg und Genuss.  Continue reading “Genieße das Leben zu 100%” am 04.03.2018 mit Daniel Ikkert

Read More →
Exemple

Ehre wird heutzutage nicht mehr gelehrt. Man hört in den Nachrichten nur noch von “Ehrenmord”. Die heutige Jugend kann sich unter dem Wort “Ehre” nur noch wenig vorstellen.

Gott möchte von uns, dass wir „Kinder der Ehre“ sind.

Was bedeutet Ehre? – Ehre bedeutet in Wahrheit zu gehen.

Viele Menschen geben Versprechen ab, die sie nachher vergessen. Wenn man diese Menschen daran erinnert, dann berührt es sie gar nicht, dass sie es vergessen haben. Das ist das Verhalten eines ehrlosen Menschen.

Gott erwartet, dass wir Menschen des Wortes sind, also unser Wort halten. Continue reading „Ehre zu Gott“ vom 20.08.17 mit Anastasia Ikkert

Read More →
Exemple

Ferien sind gut, aber auch während den Ferien sollte man nicht schlafen und einfach nur chillen – sondern man sollte den Geist ernähren. Das ist unsere Aufgabe.

Unsere Unwirkung führt zur Depression! Ein Mensch der keinen Sinn in seinem Leben sieht – kann seine Depression nicht zurückhalten. Darüber reden wir heute.

Antidepressive Tabletten führen zu der Unwirkung – was die Depression noch weiter vorantreibt.

Als er aber noch zögerte, ergriffen die Männer ihn und seine Frau und seine beiden Töchter bei der Hand, weil der Herr ihn verschonen wollte; und sie führten ihn hinaus und ließen ihn draußen vor der Stadt.” 1. Mose‬ ‭19:16‭

Continue reading „Wirken und Nichtwirken“ vom 16.07.17 mit Daniel Ikkert

Read More →
Exemple

„Christliches Verhalten“ am 28.05.2017 mit Anastasia Ikkert

Heute Nacht gab es ein starkes Gewitter. Ich lag im Bett und dachte mir: wie wird es sein, wenn Jesus wieder kommt? Bin ich bereit? Das ist eine Frage, die wir uns regelmäßig stellen müssen. Bist du bereit? Wird Jesus dich mitnehmen?

Heute möchten wir über unser Verhalten reden. Das Thema des christlichen Verhaltens ist ein sehr wichtiges Thema. Es ist vielleicht nicht so geistlich wie das Thema über den Himmel, Geist, Gaben oder sonst noch was, aber dennoch sehr bedeutungsvoll.  Continue reading „Christliches Verhalten“ vom 28.05.17 mit Anastasia Ikkert

Read More →
Exemple

„Und als es Tag geworden, rief er seine Jünger herzu und erwählte aus ihnen zwölf, die er auch Apostel nannte:“

Lukas 6:13 SCH51

„Und er stieg mit ihnen hinab und stellte sich auf einen ebenen Platz mit einer großen Schar seiner Jünger und einer großen Menge Volkes aus ganz Judäa und von Jerusalem und von der Meeresküste, von Tyrus und Zidon, die gekommen waren, um ihn zu hören und geheilt zu werden von ihren Krankheiten; und die, welche von unreinen Geistern geplagt waren, wurden geheilt. Und alles Volk suchte ihn anzurühren, denn Kraft ging von ihm aus und heilte alle. Und er hob seine Augen auf über seine Jünger und sprach: Selig seid ihr Armen; denn das Reich Gottes ist euer!“

Lukas 6:17-20 SCH51

Es gibt geistliche und physische Armut. 

Physische Armut ist natürlich kein Segen. 

Continue reading “Die geistlich Demütigen werden reich sein” vom 14.05.17 mit Anastasia Ikkert

Read More →
Exemple

Ich denke jeder von uns hat mal Ungerechtigkeit erfahren und jeder hat auch mal ungerecht gehandelt. Auch wenn wir es nicht merken und glauben, dass wir ungerecht handeln, tuen wir es.

In der Welt gibt es sehr viel Ungerechtigkeit. Ich gebe euch mal ein Beispiel.

Ich habe mal von einer Frau gehört die ein Jahr bei VW gearbeitet hat. Nach einem Jahr ging sie und bekam 12 Millionen Euro und eine gute Rente. Uns erscheint dies Ungerecht, gerade wenn man die Menschen in armen Länder beachten, die nichts zu essen haben.

Die Frage ist, warum gibt es diese Ungerechtigkeit? Continue reading „Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit“ vom 07.05.2017 mit Daniel Ikkert

Read More →
Exemple

Grau ist eine sehr interessante Farbe. Diese Farbe ist nicht bissig, nicht grell. Sie passt zu allem.

Andererseits ist das eine sehr kalte Farbe man kann die Merkmale der grauen Farbe in der Gesellschaft erkennen: die Menschen leben sehr eintönig und ziellos. Sie interessieren sich für nichts und lassen sich wenig begeistern.

Solches passiert oft bei den Langzeitarbeitslosen: sie stehen spät auf, bemühen sich nicht um einen Job und sitzen einfach zu Hause.

Ohne Gott leben die Menschen oft sehr eintönig. Sie stellen sich Ziele auf und verfolgen sie, aber auch das ist sehr eintönig und grau. Manche schaffen es die Ziele zu erreichen, andere vergessen sie im Alltagsstress.

Gott hat die Welt sehr einzigartig geschaffen. Kein Mensch, kein Fluss, keine Pflanze – nichts ist gleich – alles ist einzigartig! Deswegen hat Gott auch uns die Fähigkeit verliehen, Dinge zu erschaffen. Continue reading “Graue Masse” mit Daniel Ikkert am 05.03.17

Read More →