“Seelig sind die Friedfertigen” vom 17.03.19 mit Anastasia Ikkert

Exemple

Oft bitten wir darum, dass Gott uns ein Wort gibt welches uns in unserem Leben helfen wird, doch wenn Gott uns dieses Wort gibt setzten wir es oft nicht um.



„Als er aber zu reden aufgehört hatte, sprach er zu Simon: Fahre hinaus auf die Höhe und lasset eure Netze zu einem Fang hinunter! Und Simon antwortete und sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht hindurch gearbeitet und nichts gefangen; aber auf dein Wort will ich das Netz auswerfen! 6 Und als sie das getan, fingen sie eine große Menge Fische; aber ihr Netz zerriß.”

Lukas 5,4-6

Petrus war ein Fischer und er wusste was er tat. Als Jesus ihm sagte er solle die Netze wieder einwerfen, da wusste Petrus, dass es kein Sinn macht und es nicht logisch ist.

1.Das Wort Gottes ist nicht immer logisch aber es ist lebendig 

Es ist sehr einfach zu sagen, dass etwas unlogisch ist, da wir uns damit dann nicht beschäftigen müssen. Aber Gott sagt wir sollen es immer wieder machen, auch wenn es „unlogisch“ scheint.

Gott wirkt wann und wie er möchte. Wir müssen ihn nicht kontrollieren, sondern wir müssen ihm vertrauen.

Als Petrus die Netze erneut eingeworfen hat, hat es geklappt, weil er auf das Wort von Jesus gehört und es umgesetzt hat.

2.Petrus hatte einen Ausweg

Oft ist es einfacher zu streiten oder nach dem zu handeln was man weißt. 

Aber wir sollen nicht nach unserem Wissen handeln, sondern nach Gottes Wort. Wenn wir Erfolg haben wollen, müssen wir dem Wort Gottes vertrauen. 

Nimmt das Wort Gottes an!

Viele von uns hören eine Predigt und denken , dass diese Worte für den Nachbarn sind aber wir müssen es auch in unserem Leben anwenden. 

Oft machen wir etwas und fragen Gott erst danach was richtig wäre. Wir müssen aber lernen es andersrum zu machen, erstmal Gott fragen und dann handeln.

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen.”

Johannes 1,1-4

Der Herr hat alles durch das Wort erschaffen. Er hat etwas gesagt und es ist passiert. Wenn Gott also in unser Leben spricht ist es ein Segen und wir sollten es annehmen 

3.Das Wort Gottes verändert die Atmosphäre in der du dich gerade befindest

Wenn wir etwas machen wollen, sollten wir es nicht so tun wie wir es wissen oder wollen, sondern wie Gott es gesagt hat. 

Alles kann sich verändern, wenn wir auf Gottes Wort hören. 

Der Herr wünscht sich in unser Leben Erfolg und wenn wir an sein Wort glauben wird dieser Erfolg auch eintreten. 

4.Nimm das Wort in dein Leben an 

Das Wort ist für dich persönlich und nicht für deinen Nachbarn oder Ehepartner.

Häufig sind wir verschlossen vor dem Herrn, obwohl wir Segen und Veränderungen sehen wollen.

Als erstes musst du auf dich gucken und bei dir anfangen das Wort Gottes anzunehmen.

Wenn wir nach Gottes Wort leben, dann werden wir Glücklich, weil wir mit dem zufrieden sind was wir haben. 

Wenn wir unter Druck stehen müssen wir wissen, dass es zu jeder Situation eine Bibelstelle gibt. Es gibts auf alles eine Antwort!

„Und er führte sie heraus und sprach: Ihr Herren, was muß ich tun, um gerettet zu werden? Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, so wirst du gerettet werden, du und dein Haus! Und sie sagten ihm und allen, die in seinem Hause waren, das Wort des Herrn.”

Apostelgeschichte 16,30-32

Oft bekehren sich Christen aber sie glauben nicht an ihre Errettung.

Hier steht aber, dass wir glauben sollen und dann werden wir und unser ganzes Haus errettet werden.

Nichts was wir im Leben erlebt haben oder nichts was wir wissen wird uns retten. 

Nur Gott kann uns retten!

Read More →
Exemple

Wer kennt es nicht? Man nimmt sich bestimmte Dinge vor oder hat besonders gute Ideen, aber der Alltag macht einem einen Strich durch die Rechnung. Wer beispielsweise Sonntag eine Offenbarung oder etwas anderes von Gott empfangen hat, muss dafür kämpfen das im Alltag der Woche nicht zu verlieren, sondern in seinem Leben zu manifestieren.

Continue reading “Umstände und ihr Einfluss” vom 10.02.19 mit Daniel Ikkert

Read More →
Exemple

Wir müssen verstehen, dass wir den Glauben nur dann weiter geben können, wenn wir diesen auch selbst haben. Das ist wirklich wichtig.

Möchtest du ein Segen für die anderen sein? Möchtest du deinen Kindern / Freunden / Verwandten / Arbeitskollegen … Jesus vorstellen? – dann lebe den lebendigen Glauben aus und sie werden dir nachmachen!

Heute besprechen wir die Eigenschaften des lebendigen Glaubens! Welche Funktionen und Merkmale hat dieser?! Continue reading Sonntagspredigt mit Lena Hochhalter “Lebendiger Glaube” am 03.02.2019

Read More →
Exemple

Eine Person alleine kann schnell gebrochen werden. Aber viele Personen gemeinsam können nicht so schnell gebrochen werden.

“Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, kraft des Namens unsres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle einerlei Rede führet und nicht Spaltungen unter euch sein lasset, sondern zusammenhaltet in derselben Gesinnung und in derselben Meinung.”

1. Korinther 1:10 SCH51 Continue reading “Die Einheit in der Gemeinde” vom 20.01.19 mit Anastasia Ikkert

Read More →
Exemple

“Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die völlige Liebe treibt die Furcht aus, denn die Furcht macht Pein; wer sich aber fürchtet, ist nicht vollkommen geworden in der Liebe.”
1. Johannes 4:18 SCH51

Es gibt zwei Arten von Angst: die normale, menschliche Angst und die Angst, die der Teufel den Menschen gibt.
Wissenschaftlich konnte bewiesen werden, dass der Mensch von der Geburt bis zum Erwachsen etwa 6300 Ängste dazu bekommt.
Continue reading “In der Liebe gibt es keine Angst” vom 13.01.19 mit Anastasia Ikkert

Read More →
Exemple

Manchmal denkt man, dass Gott keine Erwartungen an einen stellt. Man könne einfach kommen und gehen, wann man will. Aber es verhält sich eher wie in einem Unternehmen. Natürlich erwartet der Chef eine gewisse Leistung von den Mitarbeitern. 
Aber Wie wird man ein Mitarbeiter – oder ein Bauarbeiter im Reich Gottes, der die Erwartungen erfüllt?

 

Continue reading “Der Treue Bauarbeiter” vom 25.11.18 mit Anastasia Ikkert

Read More →