“Die Treue

“Die Treue

Wie treu sind wir gegenüber den Menschen um uns herum, unseren Freunden, unserer Familie, unserer Kirche und Gott?

Durch die Treue entstehen oft Probleme. Manchmal bemerken wir, dass wir der Kirche und Gott nicht treu sein können, vielleicht weil die Kirche sagt, dass etwas okay ist, obwohl Gott in der Bibel sagt es ist nicht okay.
Manchmal kann auch die Familie ein Punkt sein,warum wir der Gemeinde nicht treu sind. Einerseits wollen wir mit der Familie sein und andererseits wollen wir in der Gemeinde sein. In diesem Konflikt müssen wir uns in einer Sache beschränken.

Ein Beispiel aus der Bibel für Treue ist Hiob. Obwohl er alles verloren hat und sein Leben den Bach unter ging, blieb er Gott treu, bis zum Schluss.
Lasst uns uns an Abraham erinnern. Er hat viele viele Jahre auf ein Kind gewartet und als er ein Sohn bekommen hat, sagt Gott ihm er soll diesen Opfern. Die meisten oder sogar alle von uns würden alles machen um es nicht zu tun und wir würden es verdrängen. Abraham ist aber treu geblieben und Gott hat ihn deswegen belohnt. Abraham hat sich nichts ausgedacht um das zu verdrängen, was Gott dazu gesagt hat.
Gott hat Abraham und Hiob geprüft und er prüft auch uns. Er tut dies um uns auf die nächste Stufe zu stellen und uns noch mehr zu segnen. Gott prüft uns um sicher zu sein, dass wir ihm in jeder Sphäre unseres Lebens vertrauen.

Oft verstehen wir nicht warum Gott Probleme in unserem Leben zulässt. Gott möchte uns prüfen und gucken wie treu wir auch mit diesen Problem sind.
Es wird die Zeit kommen wo wir bereit sind die Lösung für das Problem anzunehmen. Es ist schwierig Gott mit unserem menschlichen Verstand zu verstehen. Wir versuchen zu erkennen was Gott möchte aber wir müssen eine Offenbarung bekommen und keine Erkennung.
Hiob war nachdem er alle Probleme überstanden hat noch gesegneter und Gott hat ihn noch höher gestellt als er vorher war.
Wenn wir unsere heutige Gesellschaft anschauen sehen wir, dass Treue nicht wert geschätzt wird. Treue wird heutzutage nicht anerzogen uns unsere Gesellschaft unterstützt Untreue.

Paulus war der Gemeinde sehr treu. Erstmal hat er Gläubige gejagt aber als er sich bekehrt hat war der bereit für die Gemeinde zu sterben.
Ein weiteres Beispiel ist Ruth. Sie hätte ihre Schwiegermutter verlassen können,sie musste nicht bleiben aber trotzdem bleib sie und Gott segnete sie. Esther war ihrem Volk treu und Gott segnete auch sie dafür.

„So sollst du nun wissen, dass der Herr, dein Gott, allein Gott ist, der treue Gott, der den Bund und die Barmherzigkeit bis ins tausendste Glied hält denen, die ihn lieben und seine Gebote halten,“

  • 5.Mose 7:9

Gott ist ein treuer Gott und darin können wir uns zu hundert Prozent sicher sein. Er wird unsere Nachkommen segnen und das ist die hundert prozentige Wahrheit.
Wenn wir nach Gottes Geboten leben können wir uns sicher sein, dass Gott uns segnet.

In der Bibel steht, die Frau soll dem Mann gehorchen. Viele Männer sehen nur das aber weiter steht, dass der Mann Gott gehorchen soll. Wenn der Mann Gott zu hundert Prozent nicht gehorcht dann kann er nicht erwarten, dass seine Frau ihm gehorcht.

Die Gemeinde ist keine Armee. In der Armee wird über Befehle nicht diskutiert aber unsere Befehle stehen in der Bibel und persönliche Offenbarung können diskutiert werden. Wir müssen verstehen dass der Pastor vor Gott Rechenschaft ablegen muss und wir werden auch für unsere Taten Rechenschaft ablegen vor Gott. Genauso wie der Vater für die Taten seiner Kinder und Frau Rechenschaft Ablegt, genauso funktioniert dass Prinzip in der Gemeinde.

„Da sprach sein Herr zu ihm: Recht so, du guter und treuer Knecht, du bist über wenigem treu gewesen, ich will dich über viel setzen; geh hinein zu deines Herrn Freude!“

  • Matthäus 25:21

Gott guckt wie wir uns im kleinen verhalten. Und wenn wir im kleinen treu sind, gibt er uns mehr. Wenn wir Gott Treue mit 100€ zeigen gibt er uns 1000€.
Gott möchte, dass unser Wesen treu ist, dass wir in jeder Handlung treu sind.

Treue kommt durch Erziehung und wir müssen unseren Kindern Treue anerziehen. Wenn wir ihnen irgendwo Untreue zeigen können wir nicht erwarten, dass unsere Kinder treu sind. Treue kommt auch durch die Bekehrung da Gott unser Wesen, unser Herz und unsere Wertschätzung ändert.

„Die Ältesten, die der Gemeinde gut vorstehen, die halte man zweifacher Ehre wert, besonders, die sich mühen im Wort und in der Lehre.“

  • 1. Timotheus 5:17

Hier steht, dass wir alle Pastoren und Leuten die in der Gemeinde dienen Wertschätzen müssen. Oft wird diese Stelle von den heutigen Kirchen falsch ausgelebt. Sie erwarten Respekt und Achtung von den Menschen, obwohl sie Gott nicht treu sind und ihn nicht wertschätzen.

Wir müssen unserer Gemeinde treu sein und mit ihr gehen, da wir ein Teil der Gemeinde sind.
Gott segnet treue Menschen. Wenn wir morgens aufstehen müssen wir wissen, dass Gott den Tag segnen wird weil wir gestern treu waren.

Es ist wahr, dass wir Errettung durch Gnade bekommen aber diese Errettung müssen wir bis zum Schluss mit Treue tragen. Wir müssen in jeder Tat und in jedem Wort treu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.