“Die Gande Gottes – wie gehen wir mit ihr um?” vom 12.07.20 mit S. Gorbatschew

“Die Gande Gottes – wie gehen wir mit ihr um?” vom 12.07.20 mit S. Gorbatschew

„Durch unseren Herrn Jesus Christus weiß ich aber, dass ich diese Erde bald verlassen muss.“
2. Petrus‬ ‭1:14‬ ‭HFA‬‬

Wovon spricht ein Mensch, der weiß, dass er die Erde bald verlässt? Bestimmt nur über das wichtigste.

„Durch sie (der göttlichen Macht Jesu Christi) hat er uns das Größte und Wertvollste überhaupt geschenkt: Er hat euch zugesagt, dass ihr an seinem ewigen Wesen und Leben Anteil habt. Denn ihr seid dem Verderben entronnen, das durch die menschlichen Leidenschaften und Begierden in die Welt gekommen ist.“
2. Petrus‬ ‭1:4‬ ‭HFA‬‬

Wir haben Anteil an Gottes Werken, also haben wir Anteil an dem, was der Herr alles aufgebaut hat.

  • die Gemeinde
  • die Natur etc.

Um Anteil haben zu können, muss man mit Gott die ganze Zeit zusammen sein, denn mit fremden fängt man kein gemeinsames Werk an. So wird Gott sein Werk auch mit den Seinen machen.
Was ist notwendig um Anteil an Gottes Werk zu haben?

1. Trenne dich von der Begierde

“Denn ihr seid dem Verderben entronnen, das durch die menschlichen Leidenschaften und Begierden in die Welt gekommen ist.“
2. Petrus‬ ‭1:4 (2)‬ ‭HFA‬‬

– Das Verderben der Welt ist die Gier nach immer neuen Dingen. Das Verlangen etwas altes wegzuschmeißen.
– immer neues Handy, Auto etc.
– zeitliches Vergnügen, bis es etwas neueres gibt

Wie zeigt sich die Teilnahme an Gottes Werk?
– zb. wenn ein kranker Mensch von dem eigenen Gebet geheilt wird
– ewige Freude, immer dann, wenn man diesen Menschen gesund sieht

Um den Weg der Teilnahme an Gottes Werk zu gehen, muss man der Gier der Welt absagen. Deshalb sagt Paulus: ihr seid dem verderben entronnen

2. Gib dir Mühe & eifere nach deinem Ziel

„Deshalb setzt alles daran, dass euer Glaube sich in einem vorbildlichen Leben auswirkt. Ein solches Leben wird dazu führen, dass ihr Gott immer besser kennen lernt.“
2. Petrus‬ ‭1:5‬ ‭HFA‬‬

– Wer etwas erreichen möchte, muss danach eifern.

3. Glaube und handle

– siehe 2. Petrus 1:5
– Glaube ohne Werke ist tot

4. Erlange Erkenntnis

– siehe 2. Petrus 1,
– Denkt man über seine Handlung nach, dann denkt man auch über die Folgen nach. So kommt Weisheit ins Leben.
– Raucher z.b. denken nicht über die Folgen nach. Auf der Packung stehen lauter Krankheiten, aber es interessiert sie nicht.

5. Selbstbeherrschung

„Daraus entsteht immer größere Selbstbeherrschung, die zu wachsender Ausdauer führt, und aus der wiederum erwächst wahre Liebe zu Gott.“
‭‭2. Petrus‬ ‭1:6‬ ‭HFA‬‬

– Viele Dinge sind günstig, aber braucht man sie? Wenn man mehr isst, nimmt man mehr zu.
– In der Erkenntnis liegt die Selbstbeherrschung und das bedeutet auch Zurückhaltung

6. Standhaftes Ausharren: Geduld

– siehe 2. Petrus 1,6
– aus Selbstbeherrschung folgt Geduld
– Gott freut sich über unsere Geduld
– das sollte ein guter Motivator sein

Wofür braucht man Geduld?
– ohne Geduld gibt es keine Liebe
– Geduld bringt Gottesfurcht, also Ehre

7. liebe deine Geschwister

„in der Gottesfurcht aber die Bruderliebe, in der Bruderliebe aber die Liebe.“
2. Petrus‬ ‭1:7‬ ‭SCH2000‬‬

– Wer meint, er könnte Gott von zuhause dienen, der verpasst die Brüderliebe.

Wofür braucht man Brüderliebe?
– sie trainiert den Charakter
– Die obigen Punkte braucht man um Menschen zu lieben, die einen ganz anderen Charakter haben
– wenn man die frohe Botschaft mit Liebe zu den Menschen und zur Botschaft erzählt, dann werden die Menschen auch Freude und Begeisterung daran bekommen

8. Die Erkenntnis Christi

„Denn wenn diese Dinge bei euch vorhanden sind und zunehmen, so lassen sie euch nicht träge noch unfruchtbar sein für die Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus.“
2. Petrus‬ ‭1:8‬ ‭SCH2000‬

– die obigen Eigenschaften sind der Charakter Christi

„Wem dagegen diese Dinge fehlen, der ist blind und kurzsichtig und hat die Reinigung von seinen früheren Sünden vergessen.“
2. Petrus‬ ‭1:9‬ ‭SCH2000‬‬

– Bei wem diese Punkte nicht funktionieren, der hat seine Rettung vergessen und es sich zu bequem gemacht

 

„Darum, Brüder, seid umso eifriger bestrebt, eure Berufung und Auserwählung fest zu machen; denn wenn ihr diese Dinge tut, werdet ihr niemals zu Fall kommen; denn auf diese Weise wird euch der Eingang in das ewige Reich unseres Herrn und Retters Jesus Christus reichlich gewährt werden. Darum will ich es nicht versäumen, euch stets an diese Dinge zu erinnern, obwohl ihr sie kennt und in der [bei euch] vorhandenen Wahrheit fest gegründet seid.“
2. Petrus‬ ‭1:10-12‬ ‭SCH2000‬‬

Petrus spricht zu Menschen, die fest im Glauben stehen. Dennoch ist es notwendig sich immer wieder an diese Punkte zu erinnern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.